Freitag, 20. Mai 2022

WEMAG:
165 MWp Sonnenkraft mit der Kirche


[9.9.2021] Die Evangelische Landeskirche in Württemberg und die WEMAG investieren in Mecklenburg-Vorpommern in sieben Photovoltaikkraftwerke mit mehr als 165 MWp.

Der Solarpark in Zietlitz erbringt eine Leistung von mehr als 80 MWp. In rund zweijähriger Planungs- und Bauzeit wurden im Projekt Balder an sieben Standorten in Mecklenburg-Vorpommern Photovoltaikkraftwerke entwickelt und errichtet, die gemeinsam über 165 Megawatt peak (MWp) installierter Nennleistung verfügen. Projektpartner sind die Evangelische Landeskirche in Württemberg und die WEMAG. Das berichtet die WEMAG. Mit 82,6 MWp ist Zietlitz der größte Einzelstandort und das derzeit größte Ausschreibungsobjekt im Solarbereich in Deutschland, das nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz gefördert wird (wir berichteten). Insgesamt sind im Projekt Balder rund 500.000 Solarmodule verbaut worden, die pro Jahr rund 150.000 Megawattstunden Energie in das öffentliche Netz einspeisen können. Damit könnten rund 37.000 Haushalte zu 100 Prozent mit grüner Energie versorgt werden und dabei 80.000 Tonnen CO2 eingespart werden.
Christian Pegel (SPD), Minister für Energie, Infrastruktur und Digitalisierung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, sagte bei der Eröffnung der Anlage: „Das Projekt Zietlitz zeigt, wie sinnvolle Nachnutzung einer Kiesgrube entlang der Autobahn und Engagement für die neuen Energien Hand in Hand gehen. Dass einer der größten Solarparks Deutschlands in Mecklenburg-Vorpommern steht, belegt ein weiteres Mal die Vorreiterrolle, die unser Bundesland in Sachen Energiewende übernommen hat.“ Nach Angaben von WEMAG ist der Solarpark das bislang größte Photovoltaikprojekt des Unternehmens. (ur)

https://www.wemag.com

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, WEMAG, Mecklenburg-Vorpommern

Bildquelle: Stephan Rudolph-Kramer

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Tagebau Hambach: RWE erhält Zuschlag
[20.5.2022] RWE baut demnächst eine Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher im Hambacher Tagebausee. Den Zuschlag hierfür hat das Unternehmen jetzt von der Bundesnetzagentur erhalten. mehr...
Auf den nach und nach im Tagebau Hambach entstehenden Böschungen für den künftigen See ist reichlich Raum für Photovoltaik.
Wolfsburg: Weitere PV-Anlagen umgesetzt
[17.5.2022] In Wolfsburg hat die Energiegenossenschaft der Region jetzt mehrere Photovoltaikanlagen umgesetzt. Dieser Kurs soll in Zukunft weiter fortgesetzt werden. mehr...
Auf dem VW-Bad in Wolfsburg wurde eine Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 21,1 Kilowatt peak installiert.
enercity: Größte PV-Anlage für Eigenverbrauch
[16.5.2022] enercity baut Hannovers größte Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch. Der Strom der 940-Kilowatt-Anlage wird vom Maschinenbauer Troester genutzt. Die mehr als 2.300 PV-Module erzeugen Strom für neun Cent pro Kilowattstunde. mehr...
Troester-Geschäftsführer Bernd Pielsticker und enercity-CEO Susanna Zapreva bei der Übergabe der PV-Anlage.
BDEW: PV-Boom nötig
[12.5.2022] Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) sieht die Notwendigkeit eines PV-Booms. Der jährliche PV-Zubau müsste vervierfacht werden. mehr...
Leipzig: Solarthermieanlage entsteht
[11.5.2022] Am Stadtrand Leipzigs soll eine großflächige Solarthermieanlage gebaut werden. Der dadurch entstehende Energiestandort stellt einen wichtigen Baustein dar, um die Stadt klimaneutral zu versorgen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige



Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 5/6 2022
stadt+werk, Ausgabe 3/4 2022
stadt+werk, Ausgabe 1/2 2022
stadt+werk, Ausgabe 11/12 2021

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen