Sonntag, 24. Oktober 2021

Darmstadt:
Neues Amt für Klimaschutz und Klimaanpassung


[24.9.2021] Patrick Voos wurde jetzt zum Leiter des neugegründeten Amts für Klimaschutz und Klimaanpassung der Wissenschaftsstadt Darmstadt ernannt. Das Amt hat sich dem Kampf gegen die Klimakrise verschrieben.

Patrick Voos, der neue Leiter des jetzt gegründeten Amts für Klimaschutz und Klimaanpassung. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat jetzt das neue Amt für Klimaschutz und Klimaanpassung geschaffen. Laut Umweltdezernent Michael Kolmer verfolgt das Amt den Zweck, die in jedem Bereich der Stadtverwaltung, der Eigenbetriebe und der Stadtwirtschaft notwendigen und angestoßenen Klimaschutzaktivitäten zu steuern, zu vernetzen und zu evaluieren sowie auch die Stadtgesellschaft einzubeziehen. Er erläutert: „Geschaffen wurde damit ein Querschnittsamt, in dem die fachliche Kompetenz mit der nötigen Weltsicht konzentriert wird und das daher wesentliche Aufgaben der Steuerung, der Vernetzung und der Beratung aller anderen städtischen Dienststellen sowie der Unternehmen der Stadtwirtschaft übernimmt.“
Wie die Stadt Darmstadt mitteilt, wurde als Leiter des neugeschaffenen Amts Patrick Voos berufen, bisheriger Fachreferent für Umwelt-, Natur- und Klimaschutz im Umweltdezernat. „Patrick Voos ist ein fachlich sehr versierter, in der Verwaltung, der Stadtwirtschaft und darüber hinaus hoch geschätzter und in Fachgremien und Politik anerkannter Experte in Fragen des Klima- und des Umweltschutzes“, sagt Kolmer. „Das neue Amt für Klimaschutz und Klimaanpassung wird die zahlreichen bereits begonnenen Maßnahmen in diesem Bereich bündeln, Synergien heben und die Umsetzung neuer Maßnahmen forcieren, um die ambitionierten, aber zentralen städtischen Klimaschutzziele zu erreichen.“ Laut der Stadt Darmstadt werden neben mehreren neu geschaffenen Stellen bestehende Stellen im Bereich des Klimaschutzes in das neue Amt verlagert.
Patrick Voos erläutert seine Aufgaben als neuer Amtsleiter: „Klimaschutz und Klimaanpassung sind Querschnittsaufgaben, die in allen Bereichen implementiert und berücksichtigt werden müssen. Der Kampf gegen die menschengemachte Klimakrise ist eine herausfordernde, facettenreiche und komplexe Aufgabe, aber auch die zentrale gesamtgesellschaftliche Herausforderung unserer Zeit. Wir stehen als Kommune wie auch als Gesellschaft vor großen Transformationsprozessen, die aber auch zahlreiche neue Chancen eröffnen. Ich möchte mit meinem Team Transformationsprozesse in der Verwaltung, der Stadtwirtschaft wie in der Öffentlichkeit anstoßen und begleiten sowie für Klimaschutz werben und Bürgerinnen und Bürger sowie Unternehmen für Transfornationsprozesse begeistern und jeder und jedem Handlungsoptionen aufzeigen.“ (th)

https://www.darmstadt.de

Stichwörter: Politik, Darmstadt, Amt für Klimaschutz und Klimaanpassung

Bildquelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt

Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

hb2110

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Politik

Analyse: Erneuerbare senken Strompreise
[20.10.2021] Ein verstärkter Ausbau erneuerbarer Energien parallel zum Kohleausstieg würde die Strompreise in Deutschland spürbar senken. Das ergibt eine Analyse von Energy Brainpool. mehr...
Berlin: Paris-konforme Hauptstadt
[23.9.2021] Die neue Machbarkeitsstudie „Berlin Paris-konform machen“ ist jetzt erschienen. Die Untersuchung zeigt, wie die Stadt Berlin schon vor 2050 klimaneutral werden kann. mehr...
Machbarkeitsstudie zeigt, wie Berlin schon vor 2050 klimaneutral werden kann.
Analyse: Ost-Kohlestrom bald unrentabel
[22.9.2021] Eine neue Analyse zeigt, dass ostdeutsche Braunkohlemeiler schon bald unwirtschaftlich sein könnten. Eine Kohleausstiegs-Entschädigungen wäre damit ohne Grundlage. mehr...
Zu den betrachteten Kraftwerken gehört auch der Kohlemeiler Lippendorf.
Rheinland-Pfalz: Roadmap zur Wasserstoffwirtschaft
[15.9.2021] Mit einer Studie will das rheinland-pfälzische Klimaschutzministerium eine Wasserstoffstrategie für das Land entwickeln. Für Ministerin Anne Spiegel ist klimaneutraler Wasserstoff einer der Schlüssel, um die Klimaziele zu erreichen. mehr...
Klimaschutz- und Energieministerin Anne Spiegel (Bündnis 90/Die Grünen): „Klimaneutraler Wasserstoff sichert eine klimaverträgliche Energieversorgung und dekarbonisiert unsere Wirtschaft.“
VKU-Stadtwerkekongress: Stadtwerke wollen Sicherheit
[8.9.2021] Zum VKU-Stadtwerkekongress fordern die Mitgliedsunternehmen für die Klimaziele Planungs- und Investitionssicherheit. mehr...
Der VKU-Stadtwerkekongress 2021 findet als Präsenzveranstaltung in der Dortmunder Westfalenhalle statt.

Suchen...

 Anzeige

Aktuelle Information des Verlags


In Zeiten der Corona-Pandemie werden wir aktuelle Ausgaben von stadt+werk allen Interessierten bis auf weiteres kostenfrei digital zur Verfügung stellen. Weisen Sie bitte auch Ihre Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice auf diese Möglichkeit hin.

Wenn Sie stadt+werk auch künftig regelmäßig als Print- und Digitalausgabe erhalten möchten, freuen wir uns über ein Abonnement.

stadt+werk, Ausgabe 9/10 2021
stadt+werk, Ausgabe 7/8 2021
stadt+werk, Ausgabe Sonderheft 2021
stadt+werk, Ausgabe 5/6 2021

cosymap GmbH
04103 Leipzig
cosymap GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen